Die wichtigsten Fragen zum Vermittlungsgutschein

  



Was ist ein Vermittlungsgutschein?
Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) berechtigt Arbeitssuchende und Arbeitslose zur kostenlosen Nutzung einer privaten Arbeitsvermittlung wie zum Beispiel B.inWORK Jobvermittlung by BECKER.

Was muss ich tun, um einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein zu bekommen?
Der AVGS wird beim zuständigen Leistungsträger beantragt (Bundesagentur für Arbeit oder Jobcenter). Der Antrag kann persönlich, telefonisch oder schriftlich gestellt werden.

Wer bekommt einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein?
Jeder, der bei einem zuständigen Leistungsträger arbeitsuchend gemeldet ist, kann einen AVGS beantragen. Dazu gehören:


Wie lange ist der AVGS gültig?
Der AVGS kann regional und zeitlich befristet werden, gilt aber in der Regel für bis zu sechs Monate, solange keine Umstände eintreten, die einen Wegfall der Anspruchsgrundlage begründen (z.B. Arbeitsaufnahme, Wechsel von ALG I in ALG II oder Beendigung der Arbeitssuche).

Weitere Fragen?

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. Herr Karlheinz Kizina-Hobrecht, Tel. 02331 9466-24

 

 

 

 

 

 


Wir haben eine 40-jährige Erfahrung in der beruflichen Qualifizierung und Weiterbildung


Wir sind Partner und Berater für private Unternehmen aus der Transport- und Lagerwirtschaft sowie Kommunen und Verbände.

Wir unterstützen bei der Integration in den Arbeitsmarkt.